News

21.03.2017 08:32 von Mario Giger

Rechnungsprüfungskommission: Mitglied mit Fachwissen gesucht!

Die Rechnungsprüfungskommission wurde bisher durch Herrn Erich Jeker-Meier bei den Prüfungsarbeiten begleitet. Als eidgenössisch diplomierter Buchhalter verfügt er über das gesetzlich geforderte Fachwissen. Erich Jeker wird altershalber dieses Frühjahr im Rahmen der Rechnungsablagen 2016 letztmals unserer RPK zur Verfügung stehen. Die Gemeinde ist ihm zu grossem Dank verpflichtet. Mit der Einführung des neuen Rechnungsmodells HRM2 hat sich die Gemeindebuchhaltung um einiges „verkompliziert“ und verlangt hohes Fachwissen von den mit den Rechnungsprüfungen Beauftragten.
Mindestens eine Person muss über besondere Befähigungen verfügen: Absolvent eines Universitäts- oder Fachhochschulstudiums in Betriebs– oder Volkswirtschaft oder Inhaber des Diploms Wirtschaftsprüfer, Treuhandexeperte, Inhaber eines Fachausweises Finanz– und Rechnungswesen….. Wer in unserem Dorf über entsprechende Befähigungen verfügt, möchte doch bitte die Gemeindeverwaltung kontaktieren: Tel. 061 761 22 10.
Gemäss Rücksprache mit dem Amt für Gemeinden verfügen rund die Hälfte der Gemeinden des Kantons über keine eigenen Rechnungsprüfungskommissionen mehr, sondern „sourcen“ diese Aufgabe an externe Treuhandbüros aus. Gemäss § 26 Abs. 1a der Gemeindeordnung kann die Gemeindeversammlung anstelle der Rechnungsprüfungskommission eine Kontrollstelle einsetzen.
Es ist dann wohl eher davon auszugehen, dass auch unsere drei Gemeinden (EG, KG und BG) anlässlich ihrer nächsten Gemeindeversammlungen einen entsprechenden Beschluss fassen müssen. Die Mehrkosten werden sich in Grenzen halten. Der Gemeinderat hat sich entschieden vorsorglich bei zwei/drei Treuhandbüros sich diesen Aufgabenbereich offerieren zu lassen.

 

Weiterlesen …

21.03.2017 08:31 von Mario Giger

Umweltkommission: Mitglieder gesucht!

Anlässlich der Nominationsveranstaltung für die Legislatur 2017-2021 des Forums Zukunft der Gemeinde hat sich gezeigt, dass sich nur noch eine Mitbürgerin als Mitglied der UWK zur Verfügung stellt. Gesucht werden noch zwei weitere Kommissionsmitglieder. Interessierte Einwohner oder Einwohnerinnen möchten sich doch bitte bei der Gemeindeverwaltung melden. Anmeldefrist ist der 15. Mai 2017 !
Wer hat Interesse sich für unsere Natur einzusetzen? Die Themenbereiche sind vielfältig: Bekämpfung der Neophyten (Natureinsatz 1/2 Tag und freiwillige Einsätze je nach Möglichkeit, die Sie zu investieren bereit sind); Organisation und Einsätze für die Amphibien (Einsätze: je nach Witterung Februar bis April jeweils morgens oder abends ca. 1Std.); oder wollen Sie sich für die Energie stark machen; oder gar für den Klimawandel, Bodenschutz, Gewässerschutz, Littering….? Der Gemeinderat ist offen für jegliche Projekte. Die UWK freut sich auf Ihren Anruf bei der Gemeindeverwaltung.
Tel. 061 761 22 10

.

 

Weiterlesen …

21.03.2017 08:30 von Mario Giger

ausserordentliche Gemeindeversammlung vom 16. März 2017

Gross war die Zahl der Versammlungsbesucher. 94 Stimmberechtigte haben sich zur ausserordentlichen Gemeindeversammlung zusammengefunden und es wurde zum Teil heftig über den Antrag des Gemeinderates diskutiert, ob die Gemeinde im Rahmen der konkursrechtlichen Versteigerung der Liegenschaft Mischler Werner sel. dem Konkursamt Oensingen ein Kaufangebot unterbreiten solle oder nicht. Dem Antrag aus der Versammlungsmitte über das Geschäft der Einwohnerschaft anlässlich einer Urnenabstimmung entscheiden zu lassen, wurde nicht gefolgt. Es wäre dazu ein 1/3-Anteil der anwesenden Versammlungsteilnehmer nötig gewesen. Es fehlten nur gerade fünf Stimmen. Viele und auch leidenschaftliche Voten wurden in der Folge nach dem Eintretensbeschluss gehört. Die Schlussabstimmung ergab dann, dass bei zehn Enthaltungen 30 Stimmberechtigte gegen und 54 Stimmberechtigte für den Antrag des Gemeinderates votierten. Zusätzlich bewilligte der Souverän den aus der Versammlungsmitte gestellten Antrag, dass die Gemeinde das Kaufangebot bei der internen Steigerung bis zu einer Kaufsumme von CHF 370‘000.00 mitbieten kann - CHF 30‘000.00 höher als vom Gemeinderat beantragt. Der Gemeinderat dankt für das Vertrauen und die Unterstützung.

 

Weiterlesen …

01.02.2017 13:50 von Mario Giger

Dorffest 2018

Bereits ist ein Jahr vergangen, als das Vereinskartell via Dorfblatt, um Vereine und Gruppierungen geworben hat, um ein drittes Dorffest zu organisieren. Nach einer Zusammenkunft am 13. Januar 2017 konnte Kurt Grun verkünden, dass sich zwölf Vereine gemeldet hätten, dieses Fest von Samstag und Sonntag, 8. und 9. September 2018, mit zu gestalten. Es konnten Mitglieder begeistert werden im OK mitzu- arbeiten. An einer ersten Sitzung vom 26. Januar 2017 wurde ein Organisations-         Komitee gegründet. Das Konzept und das Motto für das Dorffest wurden besprochen und festgelegt. Ziel ist es, dem zunehmenden Vereinssterben Einhalt zu bieten und die Vereine und Gruppierungen im finanziellen Bereich zu stützen. Sollte das Wetter und die Festlaune der Besucher an diesen zwei Tagen mithelfen, so wäre man bereit, einen Teil des erhofften Reingewinns für eine neue Lautsprecheranlage in der Mehrzweckhalle bereit zu stellen.

Das letzte Dorffest liegt doch schon einige Jahre zurück, und wir wollen allen, die Bärschwil heute nur noch als Schlafgemeinde wahrnehmen, zeigen, dass Bärschwil ein lebendiger Wohnort ist. Bei diesem Bärschwiler Dorffest steht Begegnung von Mensch zu Mensch im Mittelpunkt. Das Bedürfnis nach einem grösseren Anlass ist sowohl bei allen OK-Mitgliedern als auch bei den Behörden, deutlich spürbar. Besonders wichtig scheint uns, dass sich alle Vereine, Gruppierungen und auch das örtliche Gewerbe wieder einmal präsentieren können.

Wir möchten alle Bewohnerinnen und Bewohner unserer Gemeinde, d.h. Junge, Junggebliebene und ältere Personen, ansprechen, und es soll ein unvergessliches Erlebnis werden. Ziel ist auch, die Pflege des gemeinsamen Zusammenlebens unterschiedlicher Kulturen in unserer Gemeinde zu fördern und sich gegenseitig mit Freude und Respekt zu begegnen.

Nicht nur Jahrgänger, Klassenkameraden, die sich anlässlich ihrer runden Geburtstage im Jahre 2018 treffen, auch alle Heimweh-BärschwilerInnen sind an diesem Fest herzlich willkommen. Sie können dann wieder einmal durch die Strassen ziehen, die sie in den Jugendjahren durchforstet und erlebt haben.

Es ist noch zu früh, um Details bekannt zu geben. Aber bis Ende 2017 sollte das Programm stehen, um dann weiter zu informieren. Freuen Sie sich auf zwei schöne Tage am 8. + 9. September 2018. Tragen Sie dieses Datum in Ihrer Agenda ein, das OK-Team wird bereit sein.

Unter der Leitung von OK-Präsident Alban Henz (Werbung, Finanzen) engagieren sich auch: Kurt Grun (Wirtschaft), Janine Neuschwander (Sekretariat, Festführer), Yvonne Müller (Tombola), Fritz Jeker (Dekoration, Entsorgung), Gerold Allemann (Sponsoring, Attraktionen), Roy Laffer (Sicherheit, Verkehr), Gregory Steiner (Bau, Infrastruktur), Nicole Müller (Vereine, KMU), Ignaz Meier (Homepage)

 

Weiterlesen …

01.02.2017 13:46 von Mario Giger

Gemeinderatssitzung vom 30. Januar 2017

Der Gemeinderat genehmigt das Protokoll der Gemeindeversammlung vom 5. Dezember 2016. Dieses wird auf der Homepage der Gemeinde publiziert. Noch konnte keine Neuregelung der Kostentragung der Kreisoberstufenschule KTW zwischen den Gemeinden gefunden werden. Es geht darum ein Kostenmaximum von vielleicht CHF 25‘000 pro Schüler festzusetzen, damit Kleingemeinden mit nur sehr wenigen Schülern sich nicht übermässig an den Schulkosten beteiligen müssen. Der Kostenteiler berechnet sich zur Zeit nach dem Einwohnerschüssel.

Unser Gemeindeangestellter Toni Spaar wird Mitte Februar infolge einer Operation am Kniegelenk für zwei bis drei Monate ausfallen. Die Wasserversorgung wird in dieser Zeit über seinen Stellvertreter Gemeinderat Jörg Stegmüller betreut. Für die Schulhausreinigungs– und Unterhaltsarbeiten wird nach geeignetem Personal gesucht: Einsatz ca. 20 Stunden pro Woche während des Schulbetriebes. Im Februar sind zwei Wochen Sportferien und dann später im April während zwei Wochen Osterferien. Der Gemeinderat wünscht Toni gute und baldige Genesung!

Der Gemeinderat ernennt eine Spezialkommission, die sich mit der Evaluation, sprich Planung des Ausbaus Dorf-/Parkplatzes auseinandersetzt. Es sollen erste Projektvarianten und eine Machbarkeitsstudie erarbeitet werden.

Der Gemeinderat nimmt Kenntnis von den aktuell anstehenden Gemeindegeschäftspendenzen 2017: es sind rund fünfzig. Anlässlich der Sitzung des Forum Zukunft der Gemeinde - Sitzung vom 13. Februar 2017 / siehe Einladung in diesem Dorfblatt — wird darüber in einem kurzen Überblick informiert. Nicht abschliessende Aufzählung der Geschäfte, welche den Gemeinderat dieses Jahr beschäftigen werden: Personalwesen infolge des Legislaturwechsels 2017-2021; Personalwechsel infolge Pensionierung von Toni Spaar; Revision/Lockerung der Bauzonenvorschriften; Brandschutzausbau Industriegebiet Kohlershof; Schulraumgewinnung im Schulhaus; Revision des Kooperationsvertrages Schule; Organisation des Seniorenausfluges, Unterhaltsarbeiten Bäche und Uferschutz; Grabfeldräumung auf Friedhof; Projekt Landschaftspflege und Amphibienschutz, Konzepterarbeitung Ausbau und Unterhalt Flurstrassen und Drainagensysteme; Projekte der Investitionsrechnung: Siehe dazu Kreditbeschlüsse der Gemeindeversammlung vom 6. Dezember 2016

  

Weiterlesen …

24.01.2017 11:34 von Mario Giger

Einladung Einwohnerschaft: Sitzung Forum 13.02.2017

Sitzung                        Forum Zukunft der Gemeinde
Wann:                          Montag, 13. Februar 2017
Zeit:                             20.00 Uhr
Gemeindehaus:           1. Stock/Versammlungslokal

Themenbereiche/Traktanden:
Die Klärung der Personalfragen in Sachen Behördenmitglieder vor dem Hintergrund der neuen Legislaturperiode 2017-2021 stehen an:

Anmeldefristen:
- Gemeinderatserneuerungswahlen EG, BG KG                                      03.04.2017
- Erneuerungswahlen Kommission (UWK, BWK, RPK, Wahlbüro)              15.05.2017
- Beamtenwahlen Gemeindepräsidien EG, BG, KG, Friedensrichter            29.05.2017     

Die Gemeinderatswahlen finden am 21. Mai 2017 statt, die Kommissionswahlen und Erneuerungswahlen der Gemeindepräsidien sodann am 3. Juli 2017.

Das Dorffest 2018 findet am 8./9. September 2018 statt. Altammann Alban Henz hat sich bereit erklärt als OK-Präsident zu amten. Er wird anlässlich der Sitzung über das Vorhaben informieren. Herzlichen Dank! Zusätzlich werden die Gemeindepräsidenten über die aktuellen Geschäftspendenzen der drei Gemeinden informieren. Die Diskussion ist offen. Herzlichen Dank! Durch die Sitzung führen Judith Henz und Beat Henz, welche anlässlich unserer letzten Sitzung vom 3. November sich freundlicherweise bereit erklärt haben, für ein Jahr das Forum zu führen. Herzlichen Dank!

Weiterlesen …

26.08.2016 10:33 von Mario Giger

Investitionsprogramm 2017 - 2022

In einer 1. Lesung hat der Gemeinderat über das Investitionsprogramm der Gemeinde beraten. Gemäss ab 1.1.2017 gültigem neuem Rechnungsmodell HRM2, sprich Gemeindegesetz muss alljährlich ein Finanzplan erstellt werden. Bedinglich dafür ist das Vorliegen eines Investitionsplanes. Folgende Projekte wurden beim Investitionsplan 2017-2022 berücksichtigt: Ersatz Wasserleitung Oberwiler/Unterwiler; Ausbau Beleuchtung Wilerstrasse (Abzweigung Weberstrasse bis Bündtenstrasse); Ersatz Wasserleitung Mühle/Wilerstr.; Ausbau Meteorleitung/Trennsystem Fringeliweg-Holle-Bachstrasse; Projekt Ausbau/Unter-halt/Ausbau Flurstrassen und landwirtschaftliche Drainagensysteme; Ausbau Kantonstrasse/Grindelstrasse; Ersatz Strassenbeleuchtung Dorf mit neuen LED-Kandelabern; a.o. Unterhalt Bäche– und Uferschutz; Neugestaltung und Ausbau des Lindenplatzes/Park-platzes (Dorfbild/Trottoir Schulweg) beim Gemeindehaus; ausserordentlicher Unterhalt der Gemeindestrassen im Wohngebiet sowie Kanalisationsunterhaltsarbeiten; Projekt Amphibienschutz und Landschaftspflege; Ausbau IT / EDV im Schulhaus; Unterhaltsarbeiten beim Schulhaus: Fassadensanierungen und Malerarbeiten in den Schulräumlichkeiten.           Weitere Punkte stehen zur Diskussion: Ersatz der Heizungsanlage vom Gemeindehaus und Schulhaus; Verkehrskonzept Wiler; Sanierung Rote Brücke; Platzsanierung bei Grünmulde Hölzlirank, Revision Bauzonenvorschriften; Räumung Grabfeld auf Friedhof; Sanierung Friedhofmauer; Raumbedarfsplanung Infrastruktur; Ersatz Steuerung Wasserversorgung Rüttihöfe - Aufzählung nicht abschliessend!

 

Weiterlesen …

26.08.2016 10:30 von Mario Giger

Medien- und ICT-Ausbau im Schulhaus

Auch der schulische Betrieb in unserer Primarschule hat dem Wandel der Zeit im Bezug auf die Digitalen Medien und den vielfachen und sehr interessanten auch pädagogischen Anwendungsmöglichkeiten zu folgen. Mit der Unterstützung des kantonalen Volksschulamtes, unserer Schulleiterin, Frau Manuela Moser, und Gemeinderätin Berta Stocker wurde ein rund 40-seitiges Konzept über den Medien– und ICT-Ausbau für die Jahre 2017-2022 an unserer Primarschule erarbeitet. Konkret geht es um die digitale Vernetzung sämtlicher Schulräumlichkeiten und der Anschaffung von rund Laptops/Tablets sowie Beamer-Fixstationen in den Schulzimmern. Der Ausbau soll in fünf Jahresetappen erfolgen. Nicht zu unterschätzen sind insbesondere auch die jährliche anfallenden Wartungskosten für den Support durch eine Spezialfirma, die Lizenzgebühren und auch die Ausbildungskosten für das Lehrpersonal. Das vorliegende Konzept bedarf noch weiterer Abklärungen. Die entsprechenden Kreditbegehren werden anlässlich der Budgetgemeindeversammlungen zu beraten und beschliessen sein. In einem ersten Schritt soll noch diesen Herbst das ganze Schulhaus digital vernetzt werden

 

Weiterlesen …

26.01.2016 17:09 von Mario Giger

Vereinskartell

An der letzten Sitzung vom Vereins-Kartell ist die Idee aufgetaucht im Herbst 2018 wieder mal ein Dorffest zu organisieren. Da sich jedoch in letzter Zeit einige Vereine aufgelöst oder den Betrieb eingestellt haben wird es schwierig für die im Kartell verbliebenen Vereine ein solches Fest zu organisieren und durchzuführen. Die letzten beiden Dorffest waren das Brunnenfest am 6. September 2003 und das Bärschwiler Dorffest vom 5. September 2009 mit Vierzehn Beizli mit kulinarischen Köstlichkeiten und Attraktionen wie Flohmarkt, Markstände mit regionalen Produkten, Tombola und Kinderspielecke.

Deshalb suchen wir auf diesem Wege andere Dorfvereine, Fasnacht-Gruppen, Geschäfte, Quartier-Fest-Organi-sationen und andere Interessens-Gemeinschaften, oder auch Einzelpersonen, welche sich mit einem Verkaufsstand, einem "Büdeli" oder irgendeiner Attraktion am Dorffest beteiligen möchten. Ideen sind gesucht, denn mit einem schönen Fest können wir viele Besucher anlocken, unser schönes Dorf wieder mal zu besuchen.

Interessenten melden sich bei Kurt Grun, Winkelweg 288, 4252 Bärschwil, Tel. 061 761 77 45

Wir vom Vereins-Kartell Bärschwil hoffen, dass sich viele Personen oder Gruppierungen melden, damit wir zusammen ein schönes Dorffest organisieren können.

 

Weiterlesen …