News

17.11.2017 07:58 von Mario Giger

Gemeindeversammlung vom 04. Dezember 2017

Die Einwohnerschaft ist herzlich zur Gemeindeversammlung vom 04. Dezember 2017 (Budget) um 20.00 Uhr im Gemeindehaus 1. Stock, Versammlungslokal eingeladen.

Die Traktanden sind:          Gemeindeversammlungsvorlage

1.        Wahl der Stimmenzähler
2.        Genehmigung der Traktandenliste
3.        Genehmigung des Protokolls der Gemeindeversammlung vom 12. Juni 2017
4.        Beratung und Beschlussfassung über die Rutschsanierungen 2017 beim Fringelibergweg:
          Nachtragskredit von CHF 93'000.00 zulasten der Investitionsrechnung 2017
5.        Beratungen und Beschlussfassungen über das Budget 2018
          Der Gemeinderat beantragt das Budget wie folgt zu genehmigen:
5.1.    Erfolgsrechnungen
5.1.1. Einführende Berichte des Gemeinderates zur Budgetvorlage 2018
5.1.2. Beratung und Beschlussfassung über die Besoldungs- und Gehaltsansprüche des haupt- und nebenamtlichen
         Gemeindepersonals ab 1. Januar 2018
5.2.    Spezialfinanzierungen
5.3.    Beratung und Beschlussfassung über die Erhebung von Gebühren und Ersatzabgaben im Jahr 2018
5.4.    Investitionsrechnungen 2018
5.4.1. Beratung und Beschlussfassung über den Ausbau der Strassenbeleuchtung Dorf entlang der Hauptstrasse ab dem
         Restaurant Kreuz bis Dorfausgang/Grindelstrasse
         Kreditbegehren: CHF 40'000.00
5.4.2.Beratung und Beschlussfassung über den Teilausbau der Steuerung Wasserversorgung
        Kreditbegehren: CHF 40'000.00
5.5.   Beratung und Beschlussfassung über den Gemeindesteuersatz:
        Festsetzung des Steuerfusses:-Natürliche Personen 125 % der einfachen Staatssteuer
                                                  -Juristische Personen 125 % der einfachen Staatssteuer
5.6.   Beschluss über die Budgetgenehmigung
6.     Beratung und Beschlussfassung über den Einsatz der Hänggi Treuhand AG als neue Revisionsstelle - vormals
        Rechnungsprüfungskommission
7.     Beratung/Beschlussfassung über die Ressortzuteilung/Legislatur 2017-2021 / GO § 24
8.     Beratung und Genehmigung der revidierten Gemeindeordnung (HRM2)
9.     Beratung und Genehmigung der revidierten Statuten des Alterszenrtums Bodenacker
10.   Beratung und Genehmigung des „Projektes JEKA-Haus“ des Zweckverbandes Alterszen- trums Bodenacker, Breitenbach“:
       Neues Zentrum für Wohnen im Alter mit Gesamtkosten in Höhe von CHF 8'600'000.00
11.   Verschiedenes

Weiterlesen …

09.11.2017 14:14 von Mario Giger

Stellenausschreibung: KirchgemeindeverwalterIn

Infolge Demission ist die Stelle eines Kirchgemeindeverwalters / einer Kirchgemeindeverwalterin  - im Nebenamt - auf den 1. April 2018 neu zu besetzen. Sie erledigen die gesamte Finanzbuchhaltung mit allen nötigen Abschlüssen zuhanden der Kirchgemeindeversammlung.

 Unsere Erwartungen an Sie:
- Erfahrung in Buchhaltung
- Kaufmännische Ausbildung
- Voraussetzung sind PC-Kenntnisse mit vorgegebenem Programm
- Selbständiges Arbeiten

Bewerbungen sind schriftlich bis 19. Januar 2018 an die Kirchgemeindepräsidentin Frau Monika Henz-Erni, Wilerstrasse 257, 4252 Bärschwil, zu senden. Telefon 061 761 33 18, E-Mail: mhenz-erni@ebmnet.ch

Weiterlesen …

24.10.2017 08:14 von Mario Giger

Bericht des Gemeinderates

Geschäfte, die oft und eher häufig beim Gemeinderat auf den Traktandenlisten zu finden sind, sind Revisionen von Reglementen und Verträgen. Aktuell ist dies die Revision und Genehmigung des Reglements über die gemeinsame Schulleitung Bärschwil-Grindel-Kleinlützel. Auch die Gemeindeordnung ist vor dem Hintergrund der neuen Rechnungsführung (HRM2) zu überarbeiten. Bereits durch Delegiertenversammlungsbeschluss wurden die neu revidierten Statuten des AZB‘s Breitenbach genehmigt. Diese müssen diesen Herbst den Gemeindeversammlungen der Verbandsgemeinden noch zur Genehmigung vorgelegt werden.

Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung  vom 9. Oktober über die Vergabe der externen Revisionsstelle an ein Treuhandbüro entschieden. Als neue Revisionsstelle des Rechnungswesens - vormals Rechnungsprüfungskommission - wird bei der Einwohnergemeinde und voraussichtlich auch bei der Kirch– und Bürgergemeinde das Treuhandbüro Hänggi in Büsserach walten. Es wurden vier Offerten eingeholt. Der Gemeinderat wird in den nächsten Tagen den entsprechenden Vertrag erhalten.

Dem OK des Dorffestes 2018 wurde der Bitte um Erhalt einer Defizitgarantie (CHF 12‘000) im Falle von Natur– und Unfallereignissen entsprochen. Zusätzlich genehmigt der Gemeinderat im Rahmen des Budget 2018 einen Kostenbeitrag von CHF 5‘000 „à Fond Perdu“ zugunsten der Veranstalter/Dorfvereine des Dorffestes.

 

Im September waren für eine Woche die „Zivilschützler“ in unserer Gemeinde anzutreffen. Sie haben unter der Bauleitung von Roman Müller und in Rücksprache mit Gemeinderat Jörg Stegmüller beachtliche und sehr erfreuliche Einsätze geleistet: Abdichtung Stritterenweiher, Ausbau der Wägli beim Stritterenweiher, Landschaftspflege (Büsche zurückschneiden) auch beim Bärgliwägli (Station-Unterwiler), Entsorgung einer Altlast (Teerhau-fen) beim Chrümmiweg, etc… Auch nächstes Jahr sollen wieder Arbeiten zugunsten der Gemeinde zur Durchführung gelangen. Dem Gemeinderat bleibt für die Anmeldung von Arbeiten noch Zeit bis Ende Jahr. Wer immer aus der Einwohnerschaft Ideen oder Vorschläge hat, kann sich bei der Gemeindeverwaltung melden.

Der Gemeinderat hat erneut über das Investitionsprogramm 2017-2022 beraten. Als neues Geschäft bahnt sich an, die Zustandserhebung des Dorfbachkanals und der Wasserbauten des Modlenbachs oberhalb des Dorfes. Das kantonale Amt für Umwelt drängt zudem auf die Erarbeitung einer Hochwassergefahrenkarte. Der Geschiebesammler beim Dorfeingang ist, wie sich jetzt bei der Leerung und Reinigung gezeigt hat, in einem bedenklichen Zustand und muss wohl für viel Geld totalsaniert werden. Es werden beachtliche Kantons- und Bundesbeiträge bis zu 75% in Aussicht gestellt.

Der Gemeinderat genehmigte die Schlussabrechnung Ausbau ICT/EDV Schule sowie den Ausbau von zwei zusätzlichen Gruppenräumen in den Gängen des Schulhauses.

In einer ersten Lesung wurde über das Budget 2018 beraten: Erfolgsrechnung und Investitionsrechnung. Im Wesentlichen steht das Budget. Infolge einer weiteren Besserstellung unserer Gemeinde in Sachen Finanzausgleich, wird es dem Gemeinderat möglich sein, eine voraussichtlich erfreuliche Budgetvorlage dem Souverän vorlegen zu können.

 

 

Weiterlesen …

13.06.2017 09:42 von Mario Giger

Beamtenwahlen vom 2. Juli 2017

Ergebnisse:

Einwohnergemeinde: Stimmberechtigte 630
Gemeindepräsidium               (Theo Henz): gewählt mit 160 von 213 Stimmenden = 75%
Gemeindevizepräsidium (Philipp Holzherr): gewählt mit 132 vom 213 Stimmenden = 62%

Bürgergemeinde: Stimmberechtigte 285
Gemeindepräsidium (Hans Peter Jeker): gewählt mit 110 von 147 Stimmenden = 75%
Gemeindevizepräsidium     (Karl Laffer): gewählt mit 108 von 147 Stimmenden = 73%

Kirchgemeinde: Stimmberechtigte 375
Gemeindepräsidium       (Monika Henz): gewählt mit 132 von 149 Stimmenden = 89%
Gemeindevizepräsidium (Patrick Henz): gewählt mit 142 von 149 Stimmenden = 95%

Weiterlesen …

11.04.2017 08:31 von Mario Giger

Wahlen Legislatur 2017 - 2021

In diesem Jahr finden die Erneuerungswahlen für die Legislaturperiode 2017 - 2021 für die Einwohner-, Bürger- und Kirchgemeinde statt. Unser Forum "Zukunft der Gemeinde" hat sich sehr stark engagiert um neue Ratsmitglieder zu finden. Da alle Vakanzen bis zum 7. April 2017 um 17.00 Uhr besetzt werden konnten, sind diese "in stiller Wahl" gewählt. An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei allen Ratsmitgliedern für ihr kommendes Engagement zum Wohle der Gemeinden bedanken.
Weitere Informationen: siehe Wahlprotokolle

Weiterlesen …

01.02.2017 13:50 von Mario Giger

Dorffest 2018

Bereits ist ein Jahr vergangen, als das Vereinskartell via Dorfblatt, um Vereine und Gruppierungen geworben hat, um ein drittes Dorffest zu organisieren. Nach einer Zusammenkunft am 13. Januar 2017 konnte Kurt Grun verkünden, dass sich zwölf Vereine gemeldet hätten, dieses Fest von Samstag und Sonntag, 8. und 9. September 2018, mit zu gestalten. Es konnten Mitglieder begeistert werden im OK mitzu- arbeiten. An einer ersten Sitzung vom 26. Januar 2017 wurde ein Organisations-         Komitee gegründet. Das Konzept und das Motto für das Dorffest wurden besprochen und festgelegt. Ziel ist es, dem zunehmenden Vereinssterben Einhalt zu bieten und die Vereine und Gruppierungen im finanziellen Bereich zu stützen. Sollte das Wetter und die Festlaune der Besucher an diesen zwei Tagen mithelfen, so wäre man bereit, einen Teil des erhofften Reingewinns für eine neue Lautsprecheranlage in der Mehrzweckhalle bereit zu stellen.

Das letzte Dorffest liegt doch schon einige Jahre zurück, und wir wollen allen, die Bärschwil heute nur noch als Schlafgemeinde wahrnehmen, zeigen, dass Bärschwil ein lebendiger Wohnort ist. Bei diesem Bärschwiler Dorffest steht Begegnung von Mensch zu Mensch im Mittelpunkt. Das Bedürfnis nach einem grösseren Anlass ist sowohl bei allen OK-Mitgliedern als auch bei den Behörden, deutlich spürbar. Besonders wichtig scheint uns, dass sich alle Vereine, Gruppierungen und auch das örtliche Gewerbe wieder einmal präsentieren können.

Wir möchten alle Bewohnerinnen und Bewohner unserer Gemeinde, d.h. Junge, Junggebliebene und ältere Personen, ansprechen, und es soll ein unvergessliches Erlebnis werden. Ziel ist auch, die Pflege des gemeinsamen Zusammenlebens unterschiedlicher Kulturen in unserer Gemeinde zu fördern und sich gegenseitig mit Freude und Respekt zu begegnen.

Nicht nur Jahrgänger, Klassenkameraden, die sich anlässlich ihrer runden Geburtstage im Jahre 2018 treffen, auch alle Heimweh-BärschwilerInnen sind an diesem Fest herzlich willkommen. Sie können dann wieder einmal durch die Strassen ziehen, die sie in den Jugendjahren durchforstet und erlebt haben.

Es ist noch zu früh, um Details bekannt zu geben. Aber bis Ende 2017 sollte das Programm stehen, um dann weiter zu informieren. Freuen Sie sich auf zwei schöne Tage am 8. + 9. September 2018. Tragen Sie dieses Datum in Ihrer Agenda ein, das OK-Team wird bereit sein.

Unter der Leitung von OK-Präsident Alban Henz (Werbung, Finanzen) engagieren sich auch: Kurt Grun (Wirtschaft), Janine Neuschwander (Sekretariat, Festführer), Yvonne Müller (Tombola), Fritz Jeker (Dekoration, Entsorgung), Gerold Allemann (Sponsoring, Attraktionen), Roy Laffer (Sicherheit, Verkehr), Gregory Steiner (Bau, Infrastruktur), Nicole Müller (Vereine, KMU), Ignaz Meier (Homepage)

 

Weiterlesen …