Medien- und ICT-Ausbau im Schulhaus

26.08.2016 10:30 von Mario Giger

Auch der schulische Betrieb in unserer Primarschule hat dem Wandel der Zeit im Bezug auf die Digitalen Medien und den vielfachen und sehr interessanten auch pädagogischen Anwendungsmöglichkeiten zu folgen. Mit der Unterstützung des kantonalen Volksschulamtes, unserer Schulleiterin, Frau Manuela Moser, und Gemeinderätin Berta Stocker wurde ein rund 40-seitiges Konzept über den Medien– und ICT-Ausbau für die Jahre 2017-2022 an unserer Primarschule erarbeitet. Konkret geht es um die digitale Vernetzung sämtlicher Schulräumlichkeiten und der Anschaffung von rund Laptops/Tablets sowie Beamer-Fixstationen in den Schulzimmern. Der Ausbau soll in fünf Jahresetappen erfolgen. Nicht zu unterschätzen sind insbesondere auch die jährliche anfallenden Wartungskosten für den Support durch eine Spezialfirma, die Lizenzgebühren und auch die Ausbildungskosten für das Lehrpersonal. Das vorliegende Konzept bedarf noch weiterer Abklärungen. Die entsprechenden Kreditbegehren werden anlässlich der Budgetgemeindeversammlungen zu beraten und beschliessen sein. In einem ersten Schritt soll noch diesen Herbst das ganze Schulhaus digital vernetzt werden

 

Zurück