Bericht des Gemeinderates

04.06.2020 08:27 von Mario Giger

Der Gemeinderat plant bereits heute die Nachfolge von Gemeindeverwalter Mario Giger, um weiterhin auf eine gut funktionierende Verwaltung zählen zu können.

Der langjährige Gemeindeverwalter Mario Giger wird nächsten Frühling in Pension gehen. Damit verliert die Gemeinde eine grosse Persönlichkeit mit viel Wissen und Erfahrung. Dem Gemeinderat ist bewusst, dass die Lücke in der Verwaltung nicht einfach zu schliessen sein wird. Deshalb plant der Gemeinderat die Nachfolgeregelung von langer Hand, um Übergabe und Wissens-Transfer bestmöglich zu gestalten.

Zusammen mit dem Verwaltungsteam und einem externen Berater hat der Gemeinderat die Weichen einer zukünftigen Organisation der Verwaltung gestellt. Der Gemeinderat ist zum Entschluss gekommen, dass die Funktion des Gemeindeverwalters in zwei Stellen aufgeteilt werden soll. Einerseits werden damit die verschiedenen Fachrichtungen gestärkt und andererseits die gegenseitige Stellvertretung ermöglicht.

Als erster Meilenstein hat der Gemeinderat das Aufgabengebiet und das Pensum von Gemeindeschreiberin Nicole Jeker erweitert. Sie ist seit einigen Jahren in der Verwaltung tätig und hat sich als wichtige Unterstützung etabliert. Sie stockt ab April 2021 ihr Pensum auf 60% auf. Damit sie vollumfänglich die Aufgaben von Mario Giger übernehmen kann, wird sie im nächsten Jahr eine gemeindespezifische Weiterbildung absolvieren und sich so zusätzlich für die Aufgabe fit machen. Der Gemeinderat freut sich auf die noch engere Zusammenarbeit mit Nicole Jeker.

Als weiteren Schritt der Nachfolgeplanung wird der Gemeinderat die Funktion eines/einer Finanzverwalters/in mit einem Pensum von 50% ausschreiben (siehe Inserat). Gesucht wird eine Persönlichkeit, die das gesamte Finanz- und Rechnungswesen der Gemeinde führt. Für die Rekrutierung hat der Gemeinderat eine Findungskommission eingesetzt, welche extern unterstützt wird.

Sobald die Finanzstelle durch eine Fachperson besetzt wird, werden die übrigbleibenden Stellenprozente mit einer Assistenz-Stelle (ca. 30%) ergänzt. Mit diesen Massnahmen sollen die Dienstleistungen, welche heute auf der Verwaltung angeboten werden, auch in Zukunft gesichert sein.

Dem Gemeinderat ist eine gute Verwaltung wichtig. Sie ist eine wichtige Stütze für eine gut funktionierende Gemeinde. Im Speziellen, da im kommenden Jahr nebst der Pensionierung von Gemeindeverwalter Mario Giger auch ein politischer Wechsel ansteht.

Der Gemeinderat wird die Bevölkerung weiterhin auf dem Laufenden halten.
                                                        Theo Henz für die Findungskommission

 

Stellenausschreibung / Inserat:

Zurück